Die Verhütung stellt für den gemeinsamen Spaß im Schlafzimmer ein wichtiges Thema dar. Zu den bekannten hormonellen Verhütungs-Methoden gehört die „Pille“. Durch ihre tägliche Einnahme sorgen Sie dafür, dass eine Schwangerschaft ausbleibt. Zusätzlich existieren hormonelle Verhütungs-Methoden, an die Sie nicht jeden Tag denken. Zu diesen zählen:

  • Langzyklen-Pille,
  • Drei-Monats-Spritze,
  • Verhütungsstäbchen,
  • Hormonspirale,
  • Vaginalring
  • und Verhütungspflaster.

Informationen zu den unterschiedlichen Methoden

Die Verhütung nimmt einen relevanten Stellenwert ein. Dennoch besteht bei Produkten zur täglichen Einnahme das Risiko, diese zu vergessen. Informationen zu den hormonellen Langzeit-Verhütungsmitteln erhalten Sie daher auf der Internetseite ausdemkopf.de. Auf der Website des Unternehmens MSD SHARP & DOHME GMBH gibt es Auskünfte über alternative Verhütungs-Methoden, die Sie einmal im Monat anwenden. Unter dem entsprechenden Tool finden Sie weitere Varianten.

Sie treffen die Wahl, wie oft Sie das Verhütungsmittel nutzen. Hierbei reicht das Angebot von wöchentlich anzuwendenden Produkten bis zu mehrere Monate wirkenden Artikeln. Das Verhütungspflaster wechseln Sie einmal in der Woche. Der Verhütungsring sorgt einen Monat für Schutz, die Verhütungsspritze behält ihre Wirksamkeit ein Vierteljahr. Wünschen Sie ein Kontrazeptivum, das über einen längeren Zeitraum reicht, wählen Sie das Verhütungsstäbchen oder die Hormonspirale. Beide Varianten wechseln Sie erst nach mehreren Jahren.

Auskünfte von und über MSD SHARP & DOHME

Sämtliche auf der Website vorgestellten Verhütungsmethoden verfügen über eine ausführliche Beschreibung. Informationen zu der Häufigkeit der Anwendung sowie zur Zuverlässigkeit und Wirkweise erleichtern Ihnen die Entscheidung für eines der unterschiedlichen Produkte. Des Weiteren bekommen Sie Auskünfte über eventuelle Nebenwirkungen.

In einer Übersicht stellt die Internetseite die Vor- und Nachteile der jeweiligen Artikel dar. Dabei konzentriert sich die Firma ausschließlich auf die hormonellen Verhütungs-Methoden. Diese beeinflussen die Sexualhormone durch bestimmte Botenstoffe. Beispielsweise funktionieren der Verhütungsring und das Verhütungspflaster aufgrund einer Mischung aus Östrogen und einem speziellen Gestagen.

Der Betrieb MSD mit Sitz in Haar bietet auf der übersichtlichen Website eine nützliche Erinnerungs-Funktion. Per E-Mail oder SMS erhalten die Nutzerinnen eine Nachricht, wenn Sie bei dem nächsten Besuch bei Ihrem Arzt über bestimmte Verhütungsmittel sprechen möchten. Die Firma bietet gleichzeitig verschiedene Arzneimittel und Impfstoffe für die Tiergesundheit. MSD engagiert sich in zahlreichen Gesundheits-Programmen.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge