Man muss kein ausgesprochener Feinschmecker sein, um im Urlaub Spaß daran zu haben, die Küche des Reiselandes genauer kennenzulernen. Wer beim Thema Speisen im Urlaub nur an Magenverstimmungen und touristischen Einheitsbrei denkt, hat bei seinen Reisen wahrscheinlich bislang in den falschen Hotels gewohnt und zum Dinner den Ferienclub niemals verlassen. Reisende, die sich auf das Abenteuer einlassen, fremde Küchen zu erkunden, werden mit Erlebnissen belohnt, von denen sie zu Hause noch lange erzählen können. Und schon mancher, der daheim oft zum Fertiggericht griff, wurde nach einem Urlaub in Frankreich oder Italien zum überzeugten Hobbykoch.

Da der Mensch bekanntlich ein Gewohnheitstier ist und sich fremden Speisen gegenüber erst einmal skeptisch zeigt, sind Reisen für Europa eine echte Option für alle, die ihren kulinarischen Horizont sanft erweitern möchten. Da wäre zunächst Frankreich, das Land, das wie kein anderes für hervorragende Restaurants und erlesene Spezialitäten steht. Wer könnte einer Bouillabaisse oder einem duftenden Flammkuchen widerstehen? Die Einheimischen lassen sich zum Speisen gern viel Zeit. Zum Mittag und am Abend werden oft mehrgängige Menüs gereicht, zu denen eine Glas Vin Rouge hervorragend schmeckt. Wer beim Bummeln in Paris Lust auf einen kleinen Snack hat, kann sich entweder mit frischem Baguette und Käse am Ufer der Seine niederlassen oder sich in einer kleinen Patisserie an Macarons und anderen feinen Süßigkeiten laben.

Aber auch andere Länder Europas haben in Sachen Essen einiges zu bieten. Italiener essen weit mehr als Pizza und Pasta, gleichwohl diese Klassiker der italienischen Küche einfach immer gut schmecken. Fleischesser lieben Ossobuco oder ergötzen sich an einem Vitello Tonnato, der Vorspeisenspezialität aus Kalbfleisch und Thunfischcreme, die auch hierzulande immer häufiger gereicht wird. Spanien, eines der beliebtesten Reiseländer bei den Deutschen, steht Italien da in nichts nach. Schon beim Frühstück bekommen deutsche Touristen hier einfach nicht genug. Eigentlich gilt das spanische Frühstück, das selten aus mehr als einigen Churros und einer Tasse heißer Schokolade besteht, als karg. Aber das eher ungesunde Gebäck, das Einheimische in die Schokolade tauchen, ist unwiderstehlich lecker und entlockt selbst Frühstücksmuffel wahre Freudenschreie. Wer seinen Gästen zu Hause Churros serviert, wird sich wohl nicht mehr über ein leeres Haus beschweren können. Wenn das Reiseunternehmen Expedia in seiner neuen Werbung dazu auffordert, sich „interessant zu reisen“, geht es genau um solche Inspirationen, die Urlauber nach Hause mitbringen. Manchmal muss man einfach über den eigenen Tellerrand schauen, um seinem Leben die Impulse zu verschaffen, die mitten im Alltag für neues Glück sorgen.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.