Über den Grund warum wir Schmuck kaufen lässt sich streiten. Für den einen ist Schmuck eine reine Geldverschwendung, für den anderen ist es dagegen sehr wichtig ein oder mehrere Schmuckstücke zu besitzen.

Schon früh begannen die Menschen sich zu schmücken. Zunächst einmal mit:

  • Federn: Sie sind auch heute noch ein Hauptbestandteil von Körperschmuck bei Urvölkern
  • Blättern und Blüten: Dienen weiterhin in Skandinavien als Haardekoration.
  • Besondere Steine:  Diese haben bis heute ihren Reiz bewahrt.

Diese Art des Schmückens sollte vornehmlich einmal ihren gesellschaftlichen Rang unterstreichen. Je höher man in seinem jeweiligen Gesellschaftskreis stand, desto mehr Schmuck durfte man tragen und desto ausgefallener war auch das Schmücken des eigenen Körpers. In unserer Zeit reguliert sich die Menge des Schmucks die ein jeder tragen kann meist über sein Einkommen. Ein größeres Einkommen ermöglicht einem so mehr und teureren Schmuck zu tragen, ein kleineres Einkommen hindert hier eher. Nichts desto trotz ist Schmuck in seiner Beliebtheit beständig.

Fakten rund um Uhren und Schmuck in Deutschland

Frauen lieben Schmuck. Warum das so ist sei einmal dahin gestellt. Für den Mann hat ein Schmuckstück eine551n eher emotionalen Wert zum Beispiel wenn es sich um ein Erbstück, oder den Ehering handelt. Weiterhin kann Schmuck auch eine Alternative zu den klassischen Wertanlagen darstellen.

Schmuck wird von Frauen weniger als Wertanlage gesehen, sondern bringt der Trägerin meist einen eher emotionalen Wert. Ob das Schmuckstück vererbt wurde, ob es sich um den Verlobungsring handelt, oder aber die Frau von ihrem ersten Freund eine Halskette geschenkt bekommen hat ist meist unerheblich. Wichtig ist nur, dass das Schmuckstück an einen schönen Moment erinnert. Gerne wird ein Schmuckstück auch zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zum Hochzeitstag geschenkt, doch dann geht es bei dem Schmuckstück weniger um den Wert des teuren Teils, sondern eher um den emotionalen Wert den die Frau damit verbindet. So eine Schenkung setzt der Partnerin oft auch das Zeichen: „Achtung du bist mir immer noch sehr wichtig.“ Die Partnerin wird sich dann, bei jedem Anlegen des Schmuckstücks, an diesen schönen Moment zurückerinnern. Deshalb ist es für eine Frau ja auch so schlimm, wenn das Schmuckstück gestohlen wird. Oftmals ist hier der finanzielle Schaden auch riesig.

Selbst ist die Frau, so denken sich das auch viele Juweliere, die in einen Online Shop investiert haben. Denn viele Frauen kaufen sich ihren Schmuck selbst. Hier können sie sich ihren Wunsch erfüllen, ohne beten zu müssen, dass der Partner nicht schon wieder die falsche Wahl getroffen hat.

Doch was ist denn eigentlich bei einen Einkauf in einem Online Modeschmuck Shop zu beachten? Wir bringen Licht ins Dunkle:

  • Wichtig ist, dass sie bei einem seriösen Händler einkaufen, um sich nicht mit in China hergestellten Duplikaten abgeben zu müssen.
  • Wenn der Händler offen legt woher er den Schmuck bezieht und aus welchen Materialien dieser hergestellt wird, können sie sicher sein, dass sie es mit einem etablierten und seriösen Unternehmen zu tun haben.
  • Weiterhin ist wichtig dass sich der Händler an den EU Richtlinien hält und sich auch voll und ganz zu diesen bekennt.

Fazit: Der Einkauf in einem Online Modeschmuck Shop kann für sie interessant werden, da sie nun ihre Vorstellungen ganz einfach und unverbindlich mit den angebotenen Stücken abgleichen können. Wenn sie sich bei ihrem Einkauf dann noch an die oben beschriebenen Punkte halten, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.