Das Schlafzimmer erweist sich als Ruhepol und lenkt die Sinne von dem alltäglichen Stress ab. Aus dem Grund setzen sich bei dem modernen Einrichtungsstil klare Formen und helle Farben durch. Der kühle, reduzierte Style wirkt gelassen. Auf die Weise kommen Sie zur Ruhe. Interessieren Sie sich für minimalistische Schlafzimmer Ideen, beschränken Sie die Einrichtung auf das Notwendige. Ein Bett, ein Schrank und ein Nachttisch bilden die Grundelemente für den spartanisch gestalteten Raum.

Klare Linien verschaffen ein unaufgeregtes Ambiente, das Entspannung verspricht. Optische Highlights setzen Sie mit farbigen Accessoires. Dafür eignen sich kreativ drapierte Kissen, eine bunte Tagesdecke oder ein Teppich in kräftigen Nuancen. Neben dem fernöstlich inspirierten Zen-Stil existiert das wohnliche Schlafzimmer, das aufgrund seiner gemütlichen Einrichtung überzeugt.

Wohnliche Schlafzimmer Ideen für mehr Erholung

Brauchen Sie zum Entspannen das entsprechende Umfeld, erweist sich ein gemütliches Schlafzimmer als gute Wahl. Um dem Raum Tiefe zu verleihen, nutzen Sie warme Farbtöne. Das gilt gleichermaßen für die Wände und die Möbel. Rot, Braun, Orange und Burgunder strahlen Wärme und Behaglichkeit aus. Bevorzugen Sie schlichtere Nuancen, setzen Sie mit den kräftigen Farben ausschließlich Akzente. Beispielsweise prägen Beige- und Weißtöne das Gesamtbild. Um ein optisches Highlight zu erhalten, streichen Sie eine Wand dunkler. Alternativ wählen Sie dunkle Teppiche zu einer hellen Ausstattung.

Dekorationselemente verströmen ein gemütliches Flair. Aus dem Grund verteilen Sie in dem wohnlichen Schlafzimmer Kissen, Decken und Accessoires. Gefällt Ihnen der Einrichtungsstil aus 1001 Nacht, eignet sich beispielsweise ein Pouf als Blickfang. Auf dem runden Bodenkissen legen Sie ohne Probleme Bücher oder Kleidungsstücke ab. Zudem dient es als gemütliche Sitzgelegenheit. Abhängig von Ihren Vorlieben entscheiden Sie sich für einen Stil und behalten ihn konsequent bei. Vermischen Sie mehrere Styles beim Einrichten, wirkt das Zimmer schnell chaotisch und unaufgeräumt.

Weitere Ideen für das Schlafzimmer bestehen in einer rustikalen Ausstattung desselben. Holzmöbel wie der Kleiderschrank verleihen dem Raum Charme und sorgen gleichzeitig für ein behagliches Wohnambiente. Interessieren Sie sich für den Vintagestil, kombinieren Sie das Holz mit verschiedenen Lederutensilien. Beispielsweise finden Sie Betten im Chesterfield-Look oder praktische Truhen. Letztere ersetzen kleine Schränke, da sie viel Stauraum bieten. Das erweist sich als nutzbringend, sofern das Bett Ihrer Wahl keinen Bettkasten besitzt.

Die Dekoration verschönert das Schlafzimmer

Das Hauptaugenmerk bei der Einrichtung des Schlafzimmers sollte auf dem Bett liegen. In diesem entspannen Sie sich und genießen die Nachtruhe. Daher entscheiden Sie, welches Bett Ihren Bedürfnissen entspricht. Beispielsweise stehen zur Auswahl:

  • Boxspringbetten,
  • Polsterbetten,
  • Holzbetten,
  • Himmelbetten,
  • Futons
  • sowie Schlafsofas.

Um vom Liegekomfort zu profitieren, passen Sie die Möbel dem Bett an und nicht andersherum. Wünschen Sie Dekoration an den Wänden, eignen sich Mustertapeten, Bilder oder Wandtattoos. Speziell oberhalb der Kopfseite des Betts machen die kreativen Accessoires eine gute Figur. Sie bilden beim Betreten des Schlafzimmers einen Blickfang, lenken in den Abendstunden jedoch nicht die Sinne ab. Abhängig von der Wandfarbe wählen Sie als Wohnidee Bilder und Tapeten in einer passenden Nuance. Komplementärfarben sorgen in dem Raum für Unruhe und beeinträchtigen die entspannende Atmosphäre.

Bevorzugen Sie es, sich kühl und strukturiert einzurichten, ist der skandinavische Style eine gute Wahl. Helle Holzmöbel und dezente Farben bestimmen das Gesamtbild. Hierbei eignen sich alternativ Rattanmöbel, deren Design Leichtigkeit symbolisiert. Setzen Sie im Schlafzimmer Einzelstücke in Szene, brauchen diese ausreichend freie Flächen um sich herum. Dadurch kommt ihre Gestaltung zur Geltung. Gleichzeitig erhält das Zimmer auf die Weise einen Fokus, sodass es sich optisch vergrößert. Einen ähnlichen Effekt bewirken Sie mit weiß abgesetzten Wänden und einer weißen Zimmerdecke. Durch Deckenlampen wirkt die Decke höher.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge