Wir brauchen ihn in unserem Leben ungefähr so sehr wie plötzliche Regengüsse direkt nach einem Friseurtermin oder wie fiese Zahnschmerzen, die eine Stunde vor dem geplanten romantischen Abend im Nobelrestaurant auftreten. Dennoch ereilt er uns mindestens einmal im Leben – der Liebeskummer. Leider gibt es kein Patentrezept, um ihn mit 100%iger Sicherheit vermeiden zu können, dafür aber einige praktische Tipps gegen Liebeskummer, die dabei helfen werden, den verhassten Herzschmerz schneller zu überwinden.

Praktische Tipps gegen Liebeskummer: Ablenkung als erste Maßnahme

Wenn eine Beziehung zerbricht, bleibt mindestens einer allein und ziemlich verloren zurück, während der andere erleichtert und vielleicht sogar bereits mit einer neuen Flamme an seiner Seite durch das Leben stolziert. Wer sich nun allerdings isoliert und mit seinem Herzschmerz in der eigenen Wohnung verkriecht, öffnet Depressionen, Einsamkeit und dem Gefühl allesüberwältigender Trauer Tür und Tor. Wer sich ganz alleine mit den düsteren Gedanken an das „Warum?“ und „Bin ich an alledem Schuld?“ auseinandersetzt, versinkt immer tiefer in der Spirale aus Selbstmitleid und Schmerz, ohne die Chance zu erhalten, auch die positiven Seiten des neu erwachenden Singlelebens zu sehen.

Daher gilt: Wer an Liebeskummer leidet, sollte sich dem Schmerz niemals alleine stellen, sondern sich die besten Freundinnen schnappen und ein wenig ablenken lassen! Auch wenn es im ersten Moment der Trauer und Wut unrealistisch erscheint, so geht das Leben doch weiter und hält ganz gewiss noch viele wunderschöne Momente bereit – man muss nur in der Lage sein, sich auf das „Abenteuer Neustart“ einzulassen.

Folgende Ablenkungsmanöver können über den ersten, scharfen Schmerz des Liebeskummers hinweghelfen:

  • Es gibt da diesen neuen Club, der Sie schon immer mal gereizt hat, auf den ihr Ex aber nie wirklich Lust hatte? Endlich spricht nichts mehr gegen einen ausgelassenen Abend im angesagten Laden
  • Hier steht noch ein Bild von Ihm, dort liegt eines Seiner alten T-Shirts. Jedes einzelne Stück vom Ex verursacht allein beim Anblick bösen Herzschmerz? Dann ist striktes Ausmisten angesagt
  • Die enge Bindung zum Ex hat die alten Kontakte ein wenig einschlafen lassen? Höchste Zeit, diese Freundschaften neu zu beleben
  • Ein Videoabend mit den Mädels, einer großen Flasche Sekt und dem neuesten Klatsch und Tratsch – was Er damals partout nicht ausstehen konnte, ist nun jedes Wochenende Pflichtprogramm
  • Ihr Ex hat es gehasst, Sie zum Shopping zu begleiten? Lassen Sie sich keine Shoppingtour mehr vermiesen und gehen wieder mit Ihren Mädels einkaufen
  • Beim Wellnesswochenende mit der besten Freundin bleibt für Herzschmerz gar keine Zeit.
  • Er war ein echter Sportmuffel und hat nur Seine Lieblingsfußballmannschaft im Fernsehen angefeuert? Dann haben Sie jetzt endlich wieder die Chance, Ihre Inlineskates oder die Joggingschuhe hervorzuholen

Diese Liste ließe sich eigentlich noch unbegrenzt fortsetzen, denn in einer Beziehung stimmen meist nie alle persönlichen Interessen zu 100% überein. Somit lässt man das eine oder andere Hobby sausen oder trägt anstelle der frechen Kurzhaarfrisur lieber eine wallende Mähne, da dies dem Partner eben besonders gut gefällt. Daher ist einer der ersten und besten Tipps gegen den fiesen Liebeskummer, sich von den Sachen, die man von Herzen gerne mag (und die man für den Partner vielleicht eine Zeitlang vernachlässigt hat) gründlich ablenken zu lassen.

Reflektion der zerbrochenen Beziehung öffnet uns die Augen

Der zweite Punkt auf der Liste der Tipps gegen Liebeskummer geht im Grunde fast Hand in Hand mit der ersten Maßnahme gegen den Herzschmerz. Während man sich endlich wieder frei entfalten kann und beginnt, die Vorteile des Singlelebens auszukosten, kommen wahrscheinlich bereits die ersten Gedanken darüber, dass die zerbrochene Beziehung vielleicht gar nicht so ideal war, wie man sie selber immer wahrgenommen hat. Denn eines dürfte klar sein: Eine intakte Beziehung, in der sich beide Parteien wohlfühlen, kann nicht einfach so zerbrechen! Es wird einige gute Gründe dafür geben, dass eine Partei die Partnerschaft beendet hat.

Es ist für den kommenden Lebensabschnitt wichtig, die vergangene Beziehung sachlich Revue passieren zu lassen und zu erkennen, dass scheinbar nicht alles „ideal“ und „absolut stimmig“ war, denn nur so kann man endgültig mit diesem Thema abschließen, ohne ganze Tage und Nächte dem Vergangenen nachzutrauern und sich zu wünschen, die Zeit zurückdrehen zu können. Wem klar wird, dass einfach zu große Differenzen zwischen beiden Partnern bestanden, kann sich langsam aber sicher vom Liebeskummer frei machen und sein Herz für neue Eindrücke – und im Endeffekt sogar eine neue Liebe – öffnen.

Der letzte Schritt: Selbstfindung

Sind die ersten beiden Schritte gemacht, braucht es eigentlich nur noch eine kleine Maßnahme, um den Liebeskummer überwinden zu können: Man sollte wieder zu sich selber finden! Im Klartext heißt dies, dass zumindest ein Besuch beim Stammfriseur ansteht und ein neues Outfit in den Kleiderschrank wandern sollte. Auf diese Weise kann man nicht nur sich selber, sondern auch nach außen hin signalisieren, dass man für das neue Leben bereit ist.

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, könnte sich lange gehegte Träume – wie etwa eine lange Reise oder das Aufnehmen eines vollkommen neuen Hobbies – erfüllen, die bisher durch die Partnerschaft immer wieder verschoben wurden. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern verhilft auch zu hunderten von neuen Eindrücken, die uns vor Augen führen, dass das Leben viel zu schön ist, um vom Liebeskummer überschattet zu werden.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge