Die Erinnerungen an Ihre Hochzeit möchten Sie und Ihr Partner für die Ewigkeit festhalten. Die zu jeder Trauung dazugehörenden Hochzeitsfotos bieten eine Möglichkeit dazu. Um die schönsten Momente Ihrer Hochzeitsfeier greifbarer zu machen und sie im Nachhinein immer wieder zu erleben, eignen sich zusätzlich zu den statischen Fotografien Bewegtbilder. In anderen Ländern, wie beispielsweise den USA, sind Hochzeitsvideos bereits ein fester Bestandteil jeder Feier. Hierzulande verbreitet sich diese Variante des Festhaltens von Erinnerungen ebenfalls immer weiter.

Freunde oder Profis filmen lassen?

Viele Brautpaare bitten einen guten Freund und Hobby-Filmer, ihr Hochzeitsvideo anzufertigen. Vor allem finanziell ergibt sich daraus ein Vorteil. Entscheiden Sie sich für diese Variante, achten Sie darauf, dass Ihr Freund über hochwertige Technik und einen Sinn für gute Details verfügt. Beachten Sie zudem, dass er sich als Gast Ihrer Hochzeit möglicherweise schnell ablenken lässt.

Mit einem professionellen Kameramann, der Ihr Hochzeitsvideo filmt, machen Sie nichts falsch. Zwar haben Sie höhere Ausgaben, jedoch eine garantierte hohe Qualität. Ein ausgebildeter Fachmann verfügt über die notwendige Technik, die für hochwertige Aufnahmen sorgt. Er kennt sich mit der richtigen Perspektive aus und weiß, welche Szenen sich festzuhalten lohnen. Durch seine Erfahrungen und eine gute vorige Planung verpasst er keinen wichtigen Augenblick und hält die schönsten Erinnerungen für Sie fest.

Gute Planung erleichtert den Ablauf

Einen Kameramann für Ihr Hochzeitsvideo engagieren Sie entweder für einige Stunden während der Trauung oder für den ganzen Tag. Bei letzterer Variante begleitet er Sie an allen wichtigen Stationen Ihrer Hochzeit, von der Vorbereitung am Morgen bis zur Feier danach.

Vor dem Hochzeitstag besprechen Sie alles Wichtige mit Ihrem Kameramann. Bereiten Sie ihn auf die Locations vor, an denen die Feier stattfindet, damit er die Möglichkeit hat, sich auf die dort vorhandenen Lichtverhältnisse einzustellen. Teilen Sie ihm mit, bei welchen Bestandteilen der Zeremonie es Ihnen wichtig ist, dass er sie filmt.

Besprechen Sie gemeinsam, wie Sie sich die Aufmachung des fertigen Films vorstellen. Je nach Größe der Hochzeit ist es sinnvoll, mit zwei Kameras zu arbeiten. Die Aufnahme des Tons spielt eine wichtige Rolle. Mit Ansteck-Mikrofonen erreichen Sie die beste Tonqualität. Allerdings stellt sich die Frage, ob Sie diese Verkabelung an Ihrer Hochzeit wünschen. Alternativ verwendet der Kameramann ein starkes Richtmikrofon. Bei verstärkten Live-Auftritten oder Reden versucht er, den Originalton separat aufzunehmen.

Sind Sie sich darüber im Klaren, wie Ihr Hochzeitsvideo aussehen soll, steht der Feier nichts mehr im Wege. Mit „Traumovie“ beispielsweise finden Sie einen erfahrenen Hochzeits-Kameramann für Ihr Vorhaben. Lars Zacharias arbeitet diskret, ohne Sie oder Ihre Gäste von der Hochzeitsfeier abzulenken. Als Ergebnis erhalten Sie einen fertig bearbeiteten und geschnittenen Hochzeitsfilm.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. emma

    Ich mach nach 7 Jahren mit der Liebe meines Lebens schluss….. Ich fühlte mich so tragisch, dass es fast unmöglich ist, zu beschreiben… man muss es erfahren… Ein Freund gab mir Kontaktdaten auf eine Ritualistin (Seite wie ich mich erinnere ist http://randisa.de) ich habe nie an Magie geglaubt, aber ich war verzweifelt und habe beschlossen, zu versuchen. Und es stellte sich heraus, dass es wert war. Er kam nach 6 Wochen von der Bestellung des Reizes zu mir zurück. Nun, wieder, fühle ich mich glücklich.