In der kalten Jahreszeit ist die Auswahl des geeigneten Schuhwerkes besonders wichtig. Hier gilt es, einen Schuh zu finden, der die Füße warm hält und gleichzeitig Feuchtigkeit von außen abweist.

Warm und trocken durch den Winter kommen

Die passenden Schuhe machen es möglich! Im Winter begegnet uns ein vielseitiger Wetterwechsel. Es regnet, es schneit, die Sonne scheint oder auf den Straßen bildet sich Glätte. Daher gilt es, einen Schuh zu finden, der alles mitmacht. Wasserabweisende Materialien, wie Leder, bieten sich hierbei eher an als Wildleder. Dabei setzen Sie im besten Fall auf bequeme Schuhe aus echtem Leder. In diesen schwitzen die Füße nicht unnötig. Die Feuchtigkeit dringt ungehindert nach außen und gleichzeitig gelangt keine Nässe ins Innere des Schuhs.

Je nach Typ wählen Sie zwischen Halbschuhen oder schicken Damen-Stiefeln aus wasserabweisenden Materialien. Für die besseren Tage mit Sonnenschein und trockenem Boden eignen sich auch höhere Absätze. Mit Flats machen Sie in der Regel nichts falsch.

Damen-Stiefel mit wärmendem Futter

Mit den passenden Schuhen erleben wir draußen die vielseitigen Facetten des Winters ohne, kalte Füße zu bekommen. Gefütterte Winterschuhe bieten Frauen wohlige Wärme bei Minustemperaturen. Die empfindlichen Füße kühlen am schnellsten aus, da sie mit den Schuhen den kühlen Boden berühren. Nutzerinnen achten auf ein hochwertiges, wärmendes Futter. Hier wählen sie aus natürlichen oder synthetischen Materialien. Der Klassiker ist das Lammfell oder hochwertige Schurwolle. Diese Materialien bieten einen hervorragenden Wärmegrad und eine hohe Isolierung. Selbst, wenn sie feucht werden, strahlen sie weiterhin Wärme ab.

Auf wasserdichte und atmungsaktive Schuhe setzen

Um Feuchtigkeit von den Füßen fernzuhalten, bietet sich der Kauf von Winterschuhen mit wasserdichten Eigenschaften an. Der Boden ist im Winter nahezu immer feucht. Materialien wie GORE-TEX® verhindern zuverlässig das Eindringen von Feuchtigkeit. Bei Winterschuhen achten Nutzer auf eine regelmäßige Imprägnierung, um den Schutz aufrechtzuerhalten. Um üble Gerüche in den Stiefeln zu vermeiden, setzen Kunden auf atmungsaktive Schuhe, die eine höhere Luftzirkulation ermöglichen. Dadurch schwitzen die Füße weniger und die Feuchtigkeit gelangt schnell nach außen. Zudem achten Schuhträger auf das richtige Profil der Sohle. Glatte Sohlen bieten nahezu keinen Schutz vorm Ausrutschen.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo