Massivholzmöbel stehen für eine hohe Qualität. Anders als bei Holzwerkstoffen ist ein Möbelstück aus Massivholz aus einem Baumstamm gefertigt. Möbel aus Teakholz sind beliebt aufgrund der Beschaffenheit und ihren ästhetischen Merkmalen. Diese erfüllen den Wohnraum mit einem mittel- bis goldbraunen Ton. Ihre Langlebigkeit ergänzt durch robuste Oberflächen machen Teakholzmöbel beliebt für drinnen und draußen.

Tropenhölzer in der Kritik

In den letzten Jahren nimmt die Kritik an Möbeln, allen voran aus Teakholz hergestellte Wohnaccessoires, zu. Der Plantagenanbau in Indonesien setzt die Zerstörung von Regenwald im großen Maßstab voraus. Die Monokulturen widersprechen den steigenden Ansprüchen von Konsumenten an einer nachhaltigen Lebensweise. Darüber hinaus ist der Monokulturanbau konträr zu der Erhaltung von Biodiversität. Ebenso ist der Bezug von Teakholz aus Burma fraglich. Vor dem Hintergrund, dass in Burma bisher keine Plantagen existieren, ernten Produzenten aus den natürlichen Wäldern. Kinderarbeit und Ausbeutung von Arbeitskräften setzt die Liste der negativen Auswirkungen von Tropenhölzern fort.

Die Bestände sind weltweit gefährdet. Wer ohne schlechtes Gewissen seine eigenen vier Wände mit Möbeln aus Tropenhölzern schmücken mag, achtet beim Kauf auf ein Öko-Siegel. Eines der Bekanntesten für Holz ist das FSC – Forest Stewardship Council. Dieses Siegel von Umwelt- und Verbraucherverbänden ist das einzig anerkannte Siegel für Holzprodukte. Unabhängige Gutachter kontrollieren die Waldbewirtschaftung, um sicherzustellen, dass:

  • Biodiversität erhalten bleibt,
  • eine ressourcenschonende Bewirtschaftung implementiert ist,
  • die Rechte der Bevölkerung gewahrt werden, und
  • die Kultur der Bevölkerung respektiert wird,
  • sozialverträgliche Arbeitsbedingungen gelten und
  • die Nachhaltigkeits-Kriterien der internationalen Staatengemeinschaft erfolgen.

Möbel aus recycelten Tropenhölzern

Aufgrund der Charakteristika von Teakholz ist dieses nicht überall sinnvoll zu ersetzen. Bei Fenstern und Gartenmöbel lohnt sich der Umstieg auf andere Hölzer nicht. Die Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit erreichen diese Möbel ausschließlich durch eine chemische Behandlung. Für die Inneneinrichtung besteht die Möglichkeit, auf gesunde Möbel, hergestellt aus einheimischen Holzsorten, zurückzugreifen.

Schöne und ausgefallene Wohnideen, unter anderem aus Teakholz, bietet www.wohnpalast.de. Deren Holzmöbel bestehen aus recyceltem Teakholz. Schiffsplanken und altes Bauholz dienen als Recycling-Material. Kein neu geschlagenes Tropenholz findet seinen Weg in die große Auswahl an Unikaten, Weich-, Kirsch- und Massivholzmöbeln in Shabby Chic oder China-Stil. Naturschützer holen sich mit ruhigem Gewissen Wohntrends aus verschiedenen Ländern nach Hause. Sie sichern sich bei Vorkasse drei Prozent Skonto. Selbstabholer ziehen sich weitere drei Prozent vom Einkaufspreis ab.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@frauenzone.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Datenschutzinfo