Die neuesten Modetrends für den Winter 2017/18 bieten dieses Jahr eine große Vielfalt. Der Trend geht zu cosy Styles mit Samt und Brokat. Die Farben Rot, Khaki, Blau, Rosa und Beige dominieren die Kleiderschränke von Frauen. Karo- und Folklore-Muster kehren zurück auf die Straßen. Glänzendes Leder trifft auf griffigen Cord. Und Satin bietet den passenden Kontrast zu dicken Daunenjacken, die endlich wieder modisch im Trend liegen. Was im kommenden Winter auf uns zu kommt, erfahren Fashionistas hier.

Im Winter 2017/18 wird es warm mit Wellensteyn-Winterjacken

Der Sommer ist länger her und auf den Straßen präsentieren sich die schönsten Winterlooks. Grau und Schwarz tragen dieses Jahr nicht zur Tristesse bei. Diesen Winter lieben wir es bunt. Allover-Rot ist der schönste Knaller in diesem Jahr. Wir tragen die Signalfarbe von Kopf bis Fuß und ziehen damit alle Blicke auf uns. Der neue Cord-Style reiht sich farblich ein. War der Stoff bisher nur bei Geschichtsstudenten beliebt, trauen sich modebewusste Frauen jetzt mit dem gerippten samtähnlichen Stoff nach draußen. Damit wir nicht frieren, wickeln wir uns in die warmen Wellensteyn-Winterjacken von Fashion ID ein. Die warmen Wellensteyn-Winterjacken sehen dazu noch fantastisch aus.

Hosenanzüge, Jeans und Karo kommen zurück

Nach dem Pyjamalook aus dem vergangenen Sommer kehrt der edle Hosenanzug zurück ins Büro. Im neuen Dandy-Style sind sie besonders chic. Die stylishen Longblazer und weiten Schnitte präsentieren sich entweder im gestreiften oder geblümten Look oder klassisch in Blau, Grau und Schwarz. Als Kontrast bietet sich in der Freizeit der Trend Allover-Jeans an. Den sogenannten „Canadian Tuxedo“ bestehend aus Jeansjacke und Hose geben Fashionistas mit schicken Boots ein Upgrade.

Karostoffe und Tartan kehren ebenfalls zurück in die Kleiderschränke modebewusster Damen. Erlaubt ist, was gefällt – Vichy, Tartan oder Glencheck tummeln sich auf Mänteln, Kleidern und Hosen.

Fransen, Fell, Samt, Silber und Sloganshirts gehören in jeden Kleiderschrank

Die Fransen aus den 20er-Jahren heften sich erneut an Röcke, Pullover, Mäntel und Kleider. Sie sorgen für bewegte Momente. Die Felljacke feiert ihr großes Comeback. Ein Trend deutete sich im Sommer bereits an: Protestmode. Protestpullis und Sloganshirts posaunen weiterhin feministische und politische Statements heraus. Dagegen kommt der Samtlook mit leisen Pfoten daher. Im Winter kuscheln wir uns weich darin ein. Folklore- und Brokat-Styles schleichen sich als hübsche Kleider in den Schrank. Silber, Glitzer und Metallic schimmern in diesem Jahr nicht nur am Silvesterabend.

Über den Autor

Dieser Blog ist der Treffpunkt modebewusster Frauen und Fashionistas im Netz. Das Magazin für das „starke“ Geschlecht informiert über alle Themen, die Karrierefrauen, Mütter und Freundinnen gleichermaßen bewegen und begeistern.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo